Userpic

Jrno217
Traveller
0 comments

Posted 9 months ago

Hey!

Ich plane eine Interrailreise durch Ost-Europa. Oftmals werden mir keinerlei Züge zwischen gewissen Strecken angezeigt, z.B. Sofia - Thessaloniki, oder Thessaloniki - Athen oder Bukarest - Skopje. Auf anderen Zugticket- Websites finde ich zwar welche, aber macht es überhaupt Sinn ein Interrailticket für diese Länder zu haben wenn Interrail sowieso nicht unterstützt wird, oder übersehe ich etwas?

Auch bin ich bei Strecken wie z.B. Bukarest - Sofia ein wenig besorgt, laut Interrail wäre die Strecke ca. 9,5 Stunden, von 10:50-20:22 mit dem INT 461. Ich habe aber gegooglet, und dort wird der INT461 als Nachtzug beschrieben. Bedeutet das, dass ich 9,5h im Sitz sitzen muss, oder eben auch ein Schlafplatz buchen könnte?

Allgemein bin ich nach ziemlicher Anfänger was solche weiteren Reisen angeht, ist da vlt Ost-europa bisschen anfängerunfreundlich, oder liegt das an mir?

Ich danke für jegliche Antworten :)

Follow this topic
Userpic

argon
Traveller
331 comments

replied 9 months ago

Seit Corona fahren keine Züge mehr nach Griechenland , nur noch Busse . Und nein du must nicht die ganze Nacht sitzen , Züge in Osteuropa zu buchen ist einfach ein bisschen schwierig , schau am besten auf bileteinternationale.cfrcalatori.ro/en vorbei , das ist die Offizielle Website der Rumänischen Staatsbahn CFR , wenn du ausschließlich in Osteuropa fahren möchtest würde ich empfehlen alle Tickets einzeln zu kaufen , in Osteuropa sind Zugtickets generell billiger . Reservierung sind meistens nicht bei Interrail erhältlich geschweige denn bei den jeweiligen Bahnen , die sind dann meistens nur am Schalter erhältlich , manchmal auch garnicht , hinzu kommt das die meisten Osteuropäer nicht so gut Englisch sprechen , es könnte also etwas schwer mit der Kommunikation werden . Alles in allem würde ich also empfehlen eben alles einzeln zu buchen , ist einfach stressfreier und kann günstiger sein . LG argon

Userpic

MisterSteve
Traveller
893 comments

replied 9 months ago

Viele Websites erwähnen Tickets Sofia-Thessaloniki, die möglichen Gründe sind
1. Sie sind Jahre veraltet. Das meiste im Internet ist veraltet! Wenn man versucht, ein Ticket zu kaufen, wird es nicht erfolgreich sein.
2. Sie sind Busfahrkarten.
3. Sie kopieren Informationen von anderen veralteten Seiten und sind sinnlos.
4. Es ist ein Betrug.

Nicht alle offiziellen Websites der Bahngesellschaften in Osteuropa verkaufen Fahrkarten, aber sie sollten immer ZUERST überprüft werden, um zu bestätigen, dass die Züge existieren.

Zugnummern sollten innerhalb eines Landes eindeutig sein (aber nur für jede Fahrplanperiode), aber mehrere Länder können dieselbe Nummer verwenden und die Nummer kann von verschiedenen Zügen in verschiedenen Jahreszeiten verwendet werden. Die Suche nach einer Zugnummer über Google kann den falschen oder einen alten Zug finden.

Es ist auch üblich, dass Durchgangswagen an verschiedene Züge angehängt werden, so dass sie auf verschiedenen Streckenabschnitten unterschiedliche Zugnummern verwenden können. 461 ist ein Direktzug von Bukarest (ab 10:50) nach Sofia (an 20:22) aber an bestimmten Tagen ist ein durchgehender Schlafwagen nach Halkali in der Türkei bis Gorna Orjahovica angeschlossen. Dieser Wagen mag als Nachtzug gelten, aber er hat keine eigene Zugnummer und ist Teil von 3 verschiedenen Zügen während der Fahrt - und einer dieser Züge ändert seine Nummer an einer Grenze!!!

Argon ist richtig, die internationalen Züge über Thessaloniki fahren seit vor dem Covid nicht mehr. Noch schlimmer ist, dass seit der Katastrophe vor einigen Monaten viele Züge innerhalb Griechenlands ausfallen. In Serbien verkehren nur wenige Züge, und das betrifft alle Länder jenseits von Serbien.

Es ist eine faire Bemerkung, dass Osteuropa etwas anfängerunfreundlich ist. Das liegt in der Regel an den begrenzten Informationen im Internet und daran, dass nur wenig Deutsch (oder Englisch) gesprochen wird.

Aber Westeuropa ist nicht frei von Problemen! Einige Länder verlangen für viele Züge obligatorische Reservierungen, was man verstehen muss. Die Reservierungen für Spanien sind bei Interrail erst nach Ankunft in Spanien möglich! Reservierungen zwischen Deutschland und Frankreich sind aufgrund von Computerproblemen (seit mehreren Jahren fehlerhaft!) oft schwierig. Interrail behauptet, dass Reservierungen in GB obligatorisch sind - das stimmt nicht, aber wenn eine Reservierung eine gute Idee ist, sind sie außerhalb von GB teuer (aber kostenlos an einem britischen Bahnhof!!!).

Es gibt keine einzige Website, die Anfängern alles erklärt. Die beste für Fahrpläne (aber nicht 100 % für überall) ist bahn.de. Für Reise- und Reservierungstipps auf Englisch lesen www.seat61.com - aber lesen jede Seite ganz durch, manchmal gibt es Hinweise, dass der Fahrplan ausgesetzt ist oder eine Grenze vorübergehend geschlossen ist!