Userpic

user#134672
Traveller
0 comments

Posted 2 months ago

Hallo!
Ich bin vor knapp einer Woche von Berlin nach Montpellier gefahren. Am 19.07. bin ich um 22.30 Uhr von Berlin aus losgefahren und um 03:00 Uhr (am 20. Juli) in Mannheim Hbf angekommen - von da aus bin ich für den Rest des 20. Juli nach Montpellier gefahren. Dass mir für den 20. Juli ein Inbound/Outbound-Tag berechnet wird verstehe ich, weil ich in an dem Tag über eine Landesgrenze gefahren bin. Wieso wurde mir dann allerdings für den 19. Juli ein Inbound/Outbound-Tag angerechnet, obwohl ich nur von Berlin nach Mannheim gefahren bin? Dadurch kann ich in der Mobile-App nicht meine Rückreise in meinen Pass eintragen, weil mir die App sagt ich hätte all meine Inbound/Outbound-Tage aufgebraucht und könnte deswegen nicht von Straßbourg zurück nach Berlin fahren. Wie lässt sich das erklären und lösen? Sonst kann ich mein Mobile-Ticket schließlich nicht vorweisen.
Liebe Grüße

Follow this topic
Userpic

Peter.Freisberg
Traveller
9204 comments

replied 1 month ago

Hallo.
Welchen Zug hast du da genutzt von Berlin nach Mannheim?
Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich glaube eine Nachtzugregelung sagt, dass der Nachtzug bis vier oder fünf Uhr morgens laufen muss, damit es als Nachtzugfahrt gilt und eben der nächste Tag mit inklusive ist.
Bei dir ist der Fall:
ERSTER Inbound/Outbound: Berlin bis Mitternacht
ZWEITER Inbound/Outbound: Mitternacht via Mannheim nach Montpellier
Da er wohl die Fahrt Berlin-Mannheim nicht als Nachtzug zählt.

Option 1: frage direkt bei interrail.eu nach. Hast du dort gekauft geht das glaube ich gut über dein Login.
Option 2: akzeptiere es (blöd) und kaufe ein Europa-Spezial Ticket der DB

Peter :)