Userpic

Kristina_93
Traveller
0 comments

Posted 2 years ago

Hallo Zusammen,

ich plane gerade meine erste Interrail Reise (Start Deutschland, dann Frankreich, Spanien und Portugal) und habe 2 Fragen:

1. Ist es möglich, dass man von seiner Reise eine Teilstrecke (bspw. Porto-Lissabon) nicht mit dem Interrail Pass fährt sondern sich vor Ort ein lokales Ticket kauft oder gibt es dann Probleme, weil im Pass nur die Reise von bspw. Bilbao nach Porto und dann von Lissabon nach Sevilla steht, also der Ankunfts und Abfahrts Bahnhof nicht die selben sind? Nicht das ein Schaffner denkt, ich habe meine Fahrt von Porto nach Lissabon nicht regelkonform in dem Pass eingetragen und diese Lücke mir dann zum Verhängnis wird.

2. Es gibt ja leider nur "7 Tage für einen Monat" und dann "10 Tage für 2 Monate" Pässe, kann ich den letzteren auch in einem Monat fahren, also obwohl er offiziell für einen Zeitraum von 2 Monaten ist, alle 10 Fahrten schon binnen einem Monat verfahren?

Vielen Dank schon mal :)
Liebe Grüße

Follow this topic
Userpic

Peter.Freisberg
Traveller
9236 comments

replied 2 years ago

Hi Kristina.
Entschuldige die verspätete Antwort:

1) Ja, das ist absolut kein Problem. Manchmal ist es einfach eine reine Kalkulationssache. Wenn du von A nach B fährst und das Zugticket würde nur 3 Euro kosten, dann macht es natürlich keinen Sinn, einen deiner Interrail Reisetage für zu "verbraten". :)
Somit: kein Problem. Der Schaffner denkt sich nichts dabei, denn es ist absolut erlaubt! :)

Zugtickets für Porto-Lissabon bekommst du direkt am Bahnhof (Schalter oder Ticketautomat). Aber ich empfehle dir mal online zu schauen bei der portugiesischen Bahn. Da gibt es immer Sparpreise ab 11 Euro: https://rail.shop/cp
Zug ist übrigens viel schöner auf dieser Strecke als Bus! :)

2) Du kannst theoretisch deine 10 Reisetag gleich am Anfang am Stück verfahren, obwohl dann dein Pass noch 6 Wochen weiter gültig ist. Auch kein Problem.

Wenn du magst, schreibe mal deine Route. Vielleicht kann man ja noch optimieren und Geld sparen.

Liebe Grüße, Pete :)