Userpic

Reisender
Traveller
6 comments

Posted 9 years ago

Hallo zusammen

Ich plane im Juli eine Interrail-Reise. Ich würde diese Reise alleine machen und mir einen 5 Tage innerhalb von 10 Tagen Pass kaufen.

Die Reiseziele sind oben beschrieben. Ich würde hauptsächlich mit in der Nacht reisen und meistens einen Tag in einem Hostel übernachten.

Sind diese Reiseziele in dieser Zeit überhaupt möglich? Welche Reiseziele wären noch empfehlenswert auf dieser Route? (In Prag und Berlin war ich schon, darum will ich nicht mehr dort hin)

Wie sieht es mit den Kosten aus? Ich rechne mit ca. 700 Euro. Und zum Schluss ist ein Problem alleine zu Reisen?

Gruss und danke für eure Antworten

Follow this topic
Userpic

Flo
Traveller
10723 comments

replied 9 years ago

Hi!

Ich zähle sechs Fahrten, das heißt du müsstest eine Fahrt mit normalen Tickets machen - sinnvoll wäre da natürlich entweder die Hin- oder Rückfahrt.

Wenn du möglichst viel mit Nachtzügen fahren willst, würde ich die Route so umbauen: Warschau - Amsterdam - Hamburg - Zürich, dann kannst du zusätzlich den Nachtzug Warschau - Amsterdam einbauen.
Für Nachtzüge schau hier: [u]https://rail.cc/de/interrail-nachtzug[/u]

Nachdem du ja ohnehin die erste oder letzte Fahrt mit einem normalen Ticket fahren solltest, kann das InterRail-Ticket entsprechend früher enden oder später beginnen, das heißt könntest länger als die 10 Tage unterwegs sein; dann hast du auch genügend Zeit in jeder Stadt, vor allem fährst du ja auch einige Strecken über Nacht.
Viele zusätzliche Stops würde ich aber nicht empfehlen, vor allem würdest du ja ohnehin Probleme mit den verfügbaren Reisetagen bekommen. Da fällt mir gerade ein: Der Nachtzug Warschau - Amsterdam fährt ja schon vor 1900 los, dh du kannst da die 1900 Regel nicht anwenden - du müsstest also die Route umgekehrt fahren, dann würde es gehen.

700€ mit oder ohne Ticket?

Alleine Reisen ist sicher kein Problem, unterwegs trifft man eigentlich immer andere Reisende, mit denen man Zeit verbringen kann, wenn man will - sowohl in Zügen, als auch natürlich im Hostel.


Flo 8)

Userpic

Reisender
Traveller
6 comments

replied 9 years ago

Da ich meine Ferien verlängert habe, werde ich jetzt das 15 Tage fortlaufend Ticket kaufen.

Die Route bleibt eigentlich diesselbe, ich schwanke aber noch zwischen Warschau oder Krakau. Was würdet ihr da vorschlagen, was ist zum empfehlen? Das KZ in Auschwitz wäre für mich ein Must See Punkt, darum tendiere ich eher zu Krakau.

Vielleicht werde ich zwischen Wien und Budapest noch einen Abstecher nach Bratislava machen. Ist dies eine Reise wert?

Vielen Dank und Gruss

Userpic

Flo
Traveller
10723 comments

replied 9 years ago

Wieso nicht das 10in22? Oder brauchst du 10+ Reisetage?

Würde auch eher zu Krakau mit Auschwitz tendieren.

Bratislava...reicht meiner Meinung nach als Tagesausflug von Wien oder für ein paar Stunden auf der Durchreise Richtung Bratislava.

Zum unterstützen der kostenfreien Informationen auf railcc und des Forums sei bitte fair und kaufe deinen offiziellen Interrail Pass über unseren railcc Partner Link: [ux]https://rail.shop/interrail[/ux]
Vielen Dank! :)

Userpic

Reisender
Traveller
6 comments

replied 9 years ago

Ja da in ich mir noch nicht sicher, mit dem 15 fortlaufend bin ich flexibler. Ich muss das noch abwägen.

Von den Städten lohnen sich wohl beide (Krakau und Warschau).

Wie sieht es bezüglich Zugverbindungen aus? benötige ich da viele Reservierungen? Bie Nachtzügen brauche ich die, aber z.b. von Wien nach Budapest braucht es da eine Reservierung?

Und von Krakau nach Hamburg (über Berlin) gibt es keine gute Nachtzugverbindung?

Vielen Dank für deine Antworten

Userpic

Peter
Traveller
9326 comments

replied 9 years ago

Hi.
Kommt auf die genaue Strecke an, ob du eine Reservierung brauchst.
Wien - Budapest: ist frei - siehe hier:
Krakau - Berlin - Hamburg: eine wirklich gute Verbindung über Nacht gibt es nicht. Du kannst Teile per Nachtzug in Polen abdecken. Preiswert wenn du es ohne Interrail machen willst ist es per Sparpreis mit dem ICBus. Buchung hier: [ux]https://rail.shop/bahn[/ux] (gleicher Preis für dich, aber du unterstützt die Informationen hier auf railcc).
Weitere Infos:
Peter :)

Userpic

Reisender
Traveller
6 comments

replied 9 years ago

Danke für deine Antworten.

Ich werde wohl das 10 in 22 Ticket kaufen. Ich habe mir überleggt ein bisschen früher abzureisen, und zuvor nach Venedig zu gehen. Die Verbindungen von Arth-Goldau (in der Nähe von mir) sind nicht schlecht über Mailand.

Meine Frage ist Venedig ein Besuch wert? Das es viele Touristen hat, ist mir bewusst. Aber ansonsten?
Ich habe gesehen dass Übernachtungen im Juli eher teuer sind und ich möchte schon in der Nähe vom Zentrum sein. Könnt ihr mir ein gutes Hostel empfehlen? Würdet ihr eher 1 oder 2 Nächte dort bleiben?

Nachtzüge nach Wien gibt es genügend. Was ist da besser, Schlafwagen oder ein Couchette? bzw. was ist der Unterschied?

Userpic

Flo
Traveller
10723 comments

replied 9 years ago

Venedig ist schon einenBesuch wert meiner Meinung nach; das letzte Mal war ich allerdings auf dem Campingplatz am Lido, Hosteltipp hab ich also keinen.

...Nachtzüge nach Wien von wo aus??
Genereller Unterschied Schlafwagen zu Liegewagen: Weniger Leute im Abteil; Waschbecken im Abteil; Frühstück inklusive (je nach Verbindung); gemütlichere Betten mit richtigem Bettzeug...alles immer abhängig von der konkreten Verbindung.

Userpic

Reisender
Traveller
6 comments

replied 9 years ago

Von Venedig nach Wien. Habe gesehen es gibt 3 Möglichkeiten inkl. die Bilder von dir.

Userpic

Peter
Traveller
9326 comments

replied 9 years ago

Hi.
Von Venedig nach Wie gibt es den direkten Nachtzug - Budgetsache eben: [u]https://rail.cc/de/interrail-nachtzug/venedig-wien-en-236/97[/u]
Ansonsten ist es auch fein, einen Abstecher über Slowenien zu machen, Bleder See zum Beispiel für eine Nacht.
Peter :)

Userpic

Reisender
Traveller
6 comments

replied 9 years ago

Genau den habe ich auch gesehen.
Nebem dem normalen Rucksack möchte ich noch einen Nike Sportbeutel mitnehmen für in der Stadt, wenn ich den Rucksack im Hostel lasse.

Denkt ihr dass man von dem gut klauen kann? z.B. Geld, Handy etc.. Aus meiner Sicht ist er sicher bzw. kann man schlecht öffnen ausser man schneidet ihn auf.

Userpic

Flo
Traveller
10723 comments

replied 9 years ago

Im Nachtzug nach Wien würde ich eher den Liegewagen nehmen, beim Schlafwagen muss man schauen, dass man in Wagen 403 gebucht wird, die Abteil in Wagen 404 sind nämlich minimini (außer man bucht Deluxe).

Wegen dem Klauen...keine Ahnung, wenn man immer wieder mal nach dem Rucksack/der Tasche schaut und zeigt, dass man nicht ahnungslos ist, gerade auf vollen Plätzen, läuft man glaub ich gar nicht Gefahr, als potentielles Opfer ausgesucht zu werden.

Userpic

Reisender
Traveller
6 comments

replied 9 years ago

Ich habe noch eine Frage bezüglich dem Rucksack.

Für ca 2.5 Wochen Interrail (übernachte in Hostels) welches Volumen ist optimal? 50, 60 oder 70 Liter?
Ich habe mir schon überlegt einen Deuter Traveller zu kaufen, bin aber nicht überzeugt, ob das Tragesystem wirklich gut ist?!

Userpic

Peter
Traveller
9326 comments

replied 9 years ago

50-60 Liter sollten locker reichen... nimm einfach mal einen Rucksack und lade ein paar Wasserflaschen mit rein. Da merkst du, ab 15 Kilo macht's keinen Spass mehr. Lieber kleiner, weniger Gepäck - Wäsche für max eine Woche und zwischendurch einfach in Hostels waschen. :)