Die neuen Interrail-Länder Estland und Lettland

611d0ff3135d4.jpg

Bei meiner Reise 2019 musste ich noch extra-Tickets für die Züge in Estland und Lettland kaufen. Seit 2020 gehören sie allerdings zu Interrail dazu und sind auch im Globalpass inbegriffen, der damit auf 34 Länder anwächst. Zu den beliebtesten Reisezielen gehören die baltischen Hauptstädte. Leider sind die Zugverbindungen oft nicht so toll. Ich habe es trotzdem probiert!


Fahrplan: besser am Wochenende

Anders als für fast alle europäischen Länder findet man den Fahrplan für diese Strecke NICHT bei der Deutschen Bahn und muss ihn stattdessen auf den Websiten der estnischen Bahn Elron und der lettischen Bahn nachsehen.

In der Woche verlässt der erste Zug 08:11 Uhr Tallinn und erreicht Valga um 11:21 Uhr. Der Anschluss nach Riga fährt erst 14:58 Uhr und ist 17:39 Uhr in Riga (mit Zwischenstopp in Sigulda).

Am Wochenende kannst Du auch später ab Tallinn fahren (ab 12:12 Uhr), bist 15:22 Uhr in Valga, der Anschluss fährt dann 16:45 Uhr und erreicht Riga 19:36 Uhr.
Falls Du im Sommer fährst, fahren möglicherweise noch andere bzw. Zusätzliche Züge. Bitte informiere Dich kurzfristig oder vor Ort.

611d10042b4de.jpg

Fahrplan lettische Seite 2019 (2021 leicht geändert)


Tickets: besser im Internet

Am Bahnhof in Tallinn wollte man mir nicht so richtig eine Fahrkarte für den estnischen Zug nach Valga verkaufen. Deswegen besuchte ich dann die Website von Elron und buchte mir die Fahrkarte. Der Preis war mit etwa 13 EUR sehr moderat, ich profitierte zudem vom Studenten/Schülerrabatt. Der Beweis dafür muss eigentlich im Zug eingefordert werden, ich musste meine Karte aber nicht vorzeigen.

Auch für das zweite Stück von Valga nach Riga kaufte ich das Ticket online https://rail.shop/ldz. Diesmal sogar für nur gut 5 EUR, somit kam ich für weniger als 20 EUR von Tallinn nach Riga, preiswerter als der Bus. Preise für Busse starten bei ca. 20 EUR, kaufen kannst Du sie hier.
Beide Tickets kann man auch im Zug beim Schaffner kaufen.

Meine Fahrkarten erhalte ich als PDF per Mail und kann sie auch bequem auf dem Handy vorzeigen. Aber Achtung! Die erste Fahrkarte landete bei mir im Spam-Ordner, auf welchen ich auf dem Handy keinen Zugriff hatte. Ich drückte dann auf "Mail erneut senden" und gab eine andere Mail-Adresse an, und bat diese Person dann, mir die Email weiterzuleiten. Wegen bekanntem Absender erschien die Fahrkarte dann normal. Also pass auf, dass Dir das nicht passiert.
Seit 2020 gilt natürlich in beiden Zügen Interrail ohne zusätzliche Reservierung.


Interrail: NEU 2020

Estland und Lettland sind seit 2020 neu dabei. Du kannst sowohl One-Country-Pässe kaufen (nur für das jeweilige Land gültig) oder Global-Pässe, mit denen Du in ganz Europa inkl. Deinem eigenen Land fahren kannst. Alle Interrail-Pässe kannst Du hier kaufen.

Für Litauen gilt übrigens das Selbe. Sie sind allerdings schon seit 2019 dabei.
In allen Züge reist man ohne Aufpreis oder Reservierung.


Teil 1: Von Tallinn nach Valga

Die Reise startet gegen acht Uhr morgens am Bahnhof in Tallinn. Der Bahnhof ist ein Kopfbahnhof und dafür, dass es relativ wenig Schienenverkehr hier gibt, eigentlich ganz gut in Schuss. Beachte, dass die meisten Gleise an sich nicht überdacht sind, falls es regnen sollte.

611d1014273db.jpg

Bahnhof Tallinn von der Straße aus

611d101fc3a25.jpg

der Querbahnsteig ist überdacht

611d102b3202d.jpg

Gleise

611d10359a7a2.jpg

Bahnhof Tallinn von den Gleisen gesehen

Ich werde dann überrascht von einem ziemlich modernen Zug. Baujahr gefühlt erst gestern!

611d104084d6d.jpg

moderner Regionalzug nach Valga

Da hier in Breitspur gefahren wird, gibt es auf einer Seite zwei und auf der anderen sogar drei Sitze. Einige haben einen Tisch. In der ersten Klasse gibt es nur 2 Stühle auf jeder Seite.

611d104b2405b.jpg

2.Klasse im Regionalzug Tallinn-Valga

611d10552aa79.jpg

2. Klasse 6er

611d105f07368.jpg

611d1079e0e7d.jpg

1. Klasse im Regionalzug Tallinn-Valga

Ansonsten bietet der Zug quasi alles, was man braucht: Fahrradstellplätze, Rollstuhlplätze und ein WC, was natürlich auch barrierefrei ist.

611d1085bd2e3.jpg

611d108ee2472.jpg

barrierefreies WC

611d109986d64.jpg

Fahrradmitnahme möglich

611d10a3d2902.jpg

Fahrradmitnahme im Zug Tallinn-Valga

Nur elektrifiziert ist die Strecke nicht, es wird mit Diesel gefahren, da muss man noch etwas nachhelfen in nächster Zeit, aber dazu später mehr. Maximale Geschwindigkeit 120 km/h. Die Fahrt dauert ca. 3 h und führt über Tartu, der einzigen bedeutenden Stadt auf dem Weg, daneben eine Studentenstadt.

611d10b966e64.jpg

auf dem Weg von Tallinn nach Riga mit dem Zug

611d10c334747.jpg

Im Zug kann mann übrigens auch Tickets kaufen, wie eine Aufklärungstafel verrät. Schön erklärt ist auch das angemessene Verhalten im Zug.

611d10ccb55ad.jpg

Hinweisschild mit Kaufoptionen für Tickets und Verhaltensknigge im Zug

Gegen 1120 Uhr erreichen wir Valga: Endstation! Diese Stadt liegt noch in Estland, wenn auch knapp an der Grenze. Umsteigezeit in der Woche sind 3,5h, am Wochenende immerhin nur gut 1h. Ich vermute, dass das an der Nachfrage liegt. Lediglich zwei Personen (mich selbst eingeschlossen) befuhren diese Strecke komplett bis nach Riga.

611d10d942c16.jpg

Ankunft in Valga

611d10e2e3ded.jpg

Bahnhof Valga von der Stadt aus gesehen

611d10efe30e0.jpg

Bahnhof Valga

611d11047b7da.jpg

Bahnhof Valga innen

611d110f8d988.jpg

Bahnhof Valga Innenraum

Die Zeit nutzte ich zum Einkaufen und zum Rundgang in der Stadt. Zum Spaß ging ich schon mal bis zur Grenze und überquerte diese, bevor ich zurück zum Bahnhof ging. Laufweg ca. 2,5 km eine Richtung. Es war sehr wenig los an diesem Mittag, sogar das Stadtmuseum hatte leider (außerplanmäßig) geschlossen. Gegen 14 Uhr war ich bald zurück am Bahnhof, der ein sehr schönes und großes Gebäude besitzt.
Dann stand auch schon der lettische Zug bereit, er kam in recht altmodischem Design daher.

611d111aef415.jpg

611d1123e899f.jpg

611d112c83622.jpg

611d1136d760e.jpg

der lettische Zug nach Riga

Ich traf Lorenzo wieder, dieser andere, der bis nach Riga fahren wollte. Er war zudem eigentlich erst in Tartu zugestiegen, sodass ich genau genommen sogar der einzigste war, der an diesem Tag Tallinn-Riga mit dem Zug fuhr.


Teil 2: Von Valga nach Riga

Der lettische Zug von Pazazieru Vilicens wirkt so, als habe man Bus-Sitze dort eingebaut. Der Gang ist recht breit, da man hier nur 2+2 bestuhlt hat, trotz russischer Breitspur. Die Stühle sind recht unbequem, immerhin hat jeder einen kleinen Tisch. Wobei, wenn ich mir diesen genauer anschaue, dann denke ich erst recht, dass es Sitze aus Bussen sind.

611d114362f31.jpg

Sitze im Zug Valga-Riga

611d114e146f9.jpg

sie ähneln Sitzen im Bus

611d1157a937a.jpg

Klapptisch an jedem Stuhl

611d1161d4b4b.jpg

der Zug nach Riga ist eine komische Mischung aus alt und neu

Trotz deren Unbequemlichkeit hat der Zug noch einige Specials: Rollstuhlsitze (Wobei Rolli-Fahrer auf jeden Fall Hilfe beim Einsteigen brauchen) und WLAN, was ich nicht testete.

611d116c698df.jpg

Plätze für Rollstuhlfahrer

611d11763ac41.jpg

WLAN im lettischen Zug

Ganz wichtig: Das WC funktionierte auf dieser Fahrt nicht, ist aber grundsätzlich vorhanden.
Tickets können übrigens auch hier ganz bequem ohne Aufpreis erworben werden, Preis: 5,60EUR. Und das für 3h Zugfahren. Die Fahrt ist ähnlich dem 1. Teil. Zuerst quert man nach 2 km die Grenze, dann folgt viel Wald.

611d11800e9a3.jpg

611d1187d8309.jpg

611d11905ae0d.jpg

Charakteristisch sind die Bahnarbeiter an den Bahnhöfen, die immer die Kelle heben, das Ganze neben einem Kasten, der unaufhörlich klingelt, solang der Zug in Reichweite ist. Ich kann mir nicht erklären, was das zu bedeuten hat, aber sicher ist: es muss was mit dem Ablauf auf Schienen zu tun haben. Erinnerte mich auf jeden an Moldawien, wo das ähnlich ablief.

611d1199c52b3.jpg

Bahnarbeiterin in Lettland

Ab und an hält der Zug, aber es steigen kaum Leute ein oder aus. Bis zu der Station, die sich "Sigulda" nennt. Sportfans ist dieser Ort sicher bekannt, denn ab und an finden hier Rennrodel-Wettkämpfe im Eiskanal statt. Hier steigt ein wahrer Mob an Menschen ein, bewaffnet mit Kind und Kegel, Kinderwagen inklusive. Der Zug wird voll!

611d11be88d24.jpg

Menschentraube in Sigulda

611d11c81aa39.jpg

sehenswerter Bahnhof Sigulda

Wir fahren am sehenswerten Bahnhofsgebäude vorbei und erreichen nach etwa einer weiteren Stunde Fahrzeit die Endstation Riga Hbf, oder: stacija, Woksal, Terminal. In drei Sprachen steht "Bahnhof" an der Fassade. Hier wirkt alles so, als gäbe es doch reichlich Schienenverkehr in Lettland, was allerdings ganz meinem bisherigen Eindruck widerspricht. Ich vermute, dass nur der Inlandsverkehr wirklich läuft. Hier eine Karte mit den Strecken im Land:

611d11d27292f.jpg

Und noch ein paar Bilder von der Ankunft in Riga:

611d11dddbf7d.jpg

Ankunft in Riga

611d11e800fd4.jpg

oben auf der Gleisebene

611d11f2f26a0.jpg

Bahnhofsgebäude innen

611d11fd463b9.jpg

Riga Hbf

Bitte beachte, dass die Rolltreppen hier selbstverständlich zyklisch ihre Richtung ändern. Von 9 bis 13 Uhr geht es runter, von 15 bis 20 Uhr hoch. Das scheint hier das normalste von der Welt zu sein, ich fühle mich ein wenig wie in Harry Potter. Tja, Pech, wenn man 17 Uhr 38 ankommt, dann fährt die Rolltreppe nämlich nicht in der gewünschten Richtung.

611d1208c1780.jpg

komische Rolltreppe in Riga

Lorenzo aus Italien und ich suchten stattdessen einen anderen Weg, nach unten zu kommen. Vor dem Bahnhofsgebäude verabschiedeten wir uns und machten einen gemeinsamen Stadtrundgang für den nächsten Tag klar. Jetzt suchte jeder sein Ho(s)tel. Meins war dabei ein besonders tolles und hatte einiges zu bieten


Übernachten in Riga

Ich hatte am Vortag ein Bett im neu eröffneten Riga Art Hostel reserviert. Ein wirklich tolles Hostel am Rand der historischen Altstadt und in Bahnhofsnähe (<1km). Fußläufig ebenfalls vom Busbahnhof. Ich kann wirklich nur gutes berichten. Das Ambiente ist vielversprechend, es wurde auf Sauberkeit und besonders auf Freundlichkeit geachtet.

611d1216df54d.jpg

ganz neues Hostel: Riga Art Hostel

611d122268bed.jpg

Buchungslink siehe unten

Mitte 2019 wurde es eröffnet, als ich da war, war leider die Küche noch nicht fertig. Trotz dessen wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt, um mir trotzdem einen Kühlschrank für mein Essen zu organisieren. Unterschlupf fand es in einer befreundeten Bar unten im Haus. Das nenn ich Service! Ebenso hat man mir geholfen, meine lettische Euromünzkollektion zu vervollständigen. Ein großes Lob an Daina und das Art Hostel Riga. Dieses und andere Hostels kannst Du hier Hostelworld buchen.

Möchtest Du doch lieber ein Hotel? Dann suche hier auf booking.com


Zugverbindung Tallinn nach Riga auf rail.cc

Posted 1 month ago

Userpic

Tobi
Traveller
175 comments

Login to leave a comment