Mit dem Zug von Griechenland nach Nordmazedonien


Mit dem Zug von Griechenland nach Nordmazedonien


Von Thessaloniki (Griechenland) nach Skopje (Nordmazedonien) gibt es aktuell einen Zug pro Tag. In Richtung Skopje abends, von Skopje nach Thessaloniki sehr früh morgens. Dabei handelt es sich um den Nachtzug "Hellas-Express", der die Strecke Belgrad-Thessaloniki befährt und bei Interrailern besonders beliebt ist. In diesem Blog berichte ich nur über die Fahrt bis nach Skopje und erkläre Dir, wie der derzeitige Schienenersatzverkehr funktioniert. Die Fahrt von Skopje nach Belgrad findest Du in einem anderen Blog (Stand 2019, auf rail.cc) von mir.


Fahrplan/Verkehrstage: Fahrzeiten überprüfen!

Aktuell (2021) ist unklar, ob der Zug überhaupt fährt. Falls ja, ist die Abfahrt in Thessaloniki möglicherweise 1823 Uhr am Abend, bei mir war es noch 1851 Uhr - genau zu dieser Zeit fuhr regulär der Zug ab, aktuell musst du aber zuerst in den Bus steigen. Dieser bringt Dich nach Gevgelija, der ersten Station in Nordmazedonien. Diese wird laut unserem Wissen von rail.cc bis 1948 Uhr (mazedonische Zeit) erreicht, dort fährt um diese Zeit der Zug weiter nach Skopje/Belgrad. Der SEV-Bus hält nicht in Idomeni. Die möglichen Fahrzeiten findest Du auch auf rail.cc.


Auf der Anzeige im Bahnhof erscheint der Zug. Auch wenn an hier mit dem Bus losfahren muss

Auf der Anzeige im Bahnhof erscheint der Zug. Auch wenn an hier mit dem Bus losfahren muss

Abfahrtsgleise im Bahnhof Thessaloniki

Abfahrtsgleise im Bahnhof Thessaloniki


In Gevgelija steigst du in den Zug nach Skopje/Belgrad. Ankunft in Skopje ist 21:54 Uhr. Auf meiner Fahrt hatten wir aber 50-60 Minuten Verspätung, auf der Fahrt Skopje-Belgrad kam der Zug sogar mit +100 in Skopje an und fuhr mit +85 weiter (er konnte durch Verkürzen des Aufenthaltes ein wenig aufholen).

In der Gegenrichtung fährt der Zug 04:55 Uhr ab Skopje ab und kommt lt. Fahrplan 10:08 Uhr in Thessaloniki an. Da du aber auch hier am Morgen in den Bus steigst, ist die Ankunftszeit nicht verlässlich, da der Bus auf den Zug wartet, natürlich auch, falls dieser verspätet ist.Zudem kommen in beiden Richtungen Grenzkontrollen hinzu.

Verkehrstage: Der Zug fährt in Richtung Skopje lt. Auskunft Deutsche Bahn (Stand 2020) vom 13.6. bis 21.9.. Die serbischen Halte auf der Strecke werden sogar in der DB App angezeigt.

Tipp: am Bahnhof Thessaloniki fragte ich, ob ich dort schon die Liegewagen-Reservierung für meine Fahrt nach Belgrad 4 Tage später kaufen könnte. Das ging leider nicht. Die Liegewagen-Reservierung bekommst du ausschließlich im Zug beim Liegewagenbetreuer.


Haupthalle im Bahnhof Thessaloniki: links unter der großen Anzeige befinden sich die Fahrkartenschalter

Haupthalle im Bahnhof: links unter der großen Anzeige befinden sich die Fahrkartenschalter

Am internationalen Schalter frage ich nach der Liegewagen-Reservierung

Am internationalen Schalter frage ich nach der Liegewagen-Reservierung

Durch dieses Portal geht es zu den Gleisen

Durch dieses Portal geht (oder ginge) es zu den Gleisen


Zeitverschiebung

Beachte die Zeitverschiebung an der Grenze Nordmazedonien/Griechenland. Skopje und Belgrad liegen in der Mitteleuropäischen (Sommer)Zeit, Griechenland in der Osteuropäischen Zeit, +1 Std im Vergleich zur MESZ (mitteleuropäische Sommerzeit)/CET (Central european time). In Richtung Griechenland Uhr also vor stellen (Zeitverlust), in Richtung Serbien Uhr zurück stellen (Zeitgewinn).


Alternativen

Wie gesagt, dieser Zug fährt nur einmal am Tag. Sollte dir die Abfahrtszeit nicht passen, kannst du stattdessen auch über Florina und Bitola nach Nordmazedonien fahren. Dazu hat Mimara schon einen Blog geschrieben.

Solltest du die Abfahrtszeit Richtung Thessaloniki zu früh empfinden (so ginge es mir), hast du laut Flo von rail.cc 3 Möglichkeiten ;)

A) du nimmst stattdessen einen Bus

B) du fährst via Bitola/Florina

C) du drehst die ganze Tour um, sodass du aus Thessaloniki kommst. So habe ich es gemacht. :)


Fahrkarten / Interrail / Eurail

Mit Interrail/Eurail nutzt Du den Sitzwagen des Zuges in beiden Richtung kostenlos. Der Liegewagen kostet 6 EUR Aufpreis, was wirklich nicht viel ist. Einen Schlafwagen wird es sicherlich so bald nicht wieder geben.

Normale Fahrkarten kosten 33,80EUR für die einfache Fahrt und 54EUR für Hin-und Rückfahrt im Sitzwagen (Basispreis). Für den Liegewagen ist vermutlich der gleiche Aufpreis erforderlich, wie bei Interrail.


Schienenersatzverkehr

Wie schon angeschnitten: Ab Thessaloniki geht es los mit dem Bus, da der Zug aufgrund der Flüchtlingskrise erst in Nordmazedonien losfährt.

Wie findest du den Bus? Dazu gibt es zwei Möglichkeiten.

1) Erste Möglichkeit: du geht etwas eher zum Bahnhof und fragst am Schalter nach, dann bekommst du es erklärt.

2) Zweite Möglichkeit: du weißt es vorher! Freunde von mir sind den Zug wenige Tage vor mir gefahren und haben mir gesagt, wo ich hin muss. Ich versuche es mal so genau wie möglich zu beschreiben:

Zuerst suchst du den Haupteingang des Bahnhofes. Dieser sieht so aus:


Haupteingang Bahnhof Thessaloniki

Haupteingang Bahnhof Thessaloniki


Dann suchst du die (beim Draufschauen) rechte Ecke. Markant dort ist das grüne Apothekenkreuz.


Um diese Ecke gehst du herum

Um diese Ecke gehst du herum


An den Läden dort daneben wartest du auf den Bus. Optional steht dieser vielleicht schon da, oder, wie in meinem Fall, steht er auf dem Platz auf der anderen Seite und fährt die wenigen Meter zur Menschenmenge vor, sobald das Personal bereit ist, den Einstieg zu leiten.


Dann siehst du meistens schon den Bus

Dann siehst du meistens schon den Bus


Der Bus hat 50 Plätze, wie ein normaler Reisebus. Was passiert, falls mehr Leute kommen, kann ich nicht sagen. Es sind auf jeden Fall viele Interrailer dabei.

Beim Einsteigen wird die Fahrkarte oder der Interrail-Pass kontrolliert, daneben auch der Reisepass, den du für die Grenze brauchst.

Ich sehe zu, dass ich möglichst schnell in den Bus komme, da ich nicht weiß, wie viele Leute es wirklich sind. Der Bus wird auf jeden Fall nahezu voll.


Viele Menschen vor dem Bus nach Gevgelija

Viele Menschen vor dem Bus nach Gevgelija

Die Sitze im Bus sind zurücklehnbar

Die Sitze im Bus sind zurücklehnbar


Mit leichter Verspätung starten wir. Zuerst verlassen wir die Vororte von Thessaloniki. Auf der Fahrt nach Nordmazedonien siehst du dann immer wieder links die Bahnstrecke. Gegen sieben Uhr (nach neuer= nordmazedonischer Zeitrechnung) erreichen wir die Grenze. Es wird gebirgiger.


Wir verlassen Thessaloniki

Wir verlassen Thessaloniki

Bus nach Nordmazedonien

Der Bus ist wirklich gut gefüllt

Grenze Nordmazedonien

Als wir uns Nordmazedonien nähern, kommen Berge in Sicht

Als wir uns Nordmazedonien nähern, kommen Berge in Sicht

Wir stehen an der Grenze: hier musst du kurz warten

Wir stehen an der Grenze: hier musst du kurz warten

Passkontrolle Griechenland nach Nord Mazedonien

Dann sind wir vorn dran an der Passkontrolle


Die Pässe werden im Bus eingesammelt und dann unter Ausrufung der Namen wieder verteilt. Das Ganze dauert nur etwa 30 min, was ich ziemlich schnell finde. Im Bus sitze ich neben Jean-Pierre. Es sollte eine sehr interessante Fahrt werden. Er kommt aus Belgien und war auf seiner Reise schon in Georgien und im Hinterland der Türkei, von dort bis hierher mit Zug und Bus. Wahnsinnig interessante Geschichten, die er erzählt. Nach vielleicht zehn weiteren Minuten erreicht der Bus gegen 19:45 Uhr den Bahnhof in Gevgelija. Den Bahnhof kannst du übrigens nicht verfehlen. Dort liegt allerdings noch eine Weile warten vor uns...

Es bietet sich ein interessantes Schauspiel. An der Grenze schien es, als würde es gleich dunkel, in Gevgelija ist es erstmal wieder hell. Das lag daran, dass die Sonne zuerst hinter dem Berg war, aber eben noch nicht hinterm Horizont. Das erste Bild ist vor dem zweiten entstanden. Könnt ihr mir glauben!


Sonnenuntergang an der nordmazedonischen Grenze

Sonnenuntergang an der nordmazedonischen Grenze

Der Bus hält direkt am Bahnhof: in Gevgelija scheint es wieder hell

Der Bus hält direkt am Bahnhof: in Gevgelija scheint es wieder hell

Warten am Bahnhof in Gevgelija

Warten am Bahnhof in Gevgelija

Bahnhof in Nord-Mazedonien


Etappe 2: im Zug nach Skopje

Weit nach acht Uhr wird endlich erst eine Lokomotive ans Gleis gestellt. Danach folgen drei alte Waggons. Schon schade, für so eine prestigeträchtig Zugverbindung. Erst kurz nach 21 Uhr fahren wir ab mit schon 20 Minuten Verspätung. Aber im Urlaub sollst du ja nicht so oft auf die Uhr schauen. Ändern kannst du sowieso nichts. Trotzdem ist mir bewusst, dass wir mehr als eine halbe Stunde Verspätung haben werden und mein Gefühl mir sagt, dass der Zug das nicht mehr aufholen kann.


Endlich wird die Lok ans Gleis gefahren

Endlich wird die Lok ans Gleis gefahren

Danach kommen drei Waggons

Danach kommen drei Waggons

Nachtzug Thessaloniki-Belgrad via Skopje

Einsteigen bitte! In den Nachtzug Thessaloniki-Belgrad via Skopje

Einsteigen bitte! In den Nachtzug Thessaloniki-Belgrad via Skopje

Fenster zum Öffnen im Zug nach Skopje: aber wir stehen immer noch!

Fenster zum Öffnen im Zug nach Skopje: aber wir stehen immer noch!


Als Entschädigung bekommen wir immerhin einen tollen Sonnenuntergang zu sehen! Auch die Fahrt durch die Berge ist recht schön, obwohl es leider schon dunkel wird. Die Fenster lassen sich übrigens öffnen! Sehr zur Freude der Reisenden und der Einheimischen. Einziger Nachteil: für mein Empfinden ist die Fahrt so auch recht laut.


Die Zugfenster lassen sich öffnen. Das findest du heute nicht mehr so oft!

Die Fenster lassen sich öffnen. Das findest du heute nicht mehr so oft!

Zugreise von Thessaloniki nach Skopje und Belgrad

Zugreise von Thessaloniki nach Skopje und Belgrad


Gleich nach Einstieg hatte ich übrigens noch eine nicht sehr freundliche Unterhaltung mit dem Liegewagenschaffner. Ich hatte schon nach einer Reservierung für die Weiterfahrt (4 Tage später) fragen wollen.

Ich habe gleich danach dann in einem der zwei Sitzwagen-Waggons Platz genommen. Einer davon ist ein Abteilwaggon, er mutet ein wenig nach ehemals erster Klasse an. Der zweite ist ein Großraumwaggon. Für keinen der beiden brauchst du als Interrailer eine Reservierung, was viele hier auch ausnutzen. Ich empfehle für eine Nachtfahrt trotzdem dringend den Liegewagen.

In allen Waggons sind die Toiletten übrigens recht dürftig. Kein Papier da zum Abtrocknen und folgende Regel solltest du beachten: Vor dem Klo-Gang prüfen, ob der Wasserhahn funktioniert!


Mein Sitzwagen-Abteil im Zug Thessaloniki-Skopje-Belgrad

Mein Sitzwagen-Abteil im Zug Thessaloniki-Skopje

ein ehemals 1. Klasse-Abteil

Ein ehemals 1. Klasse-Abteil

Großraum-Sitzwagen im Zug Thessaloniki-Skopje

Großraum-Sitzwagen im Zug Thessaloniki-Skopje

Liegewagen Thessaloniki nach Belgrad Zugfahrt

Liegewagen für Weiterfahrt nach Belgrad

Toilette im Nachtzug Thessaloniki-Belgrad

Toilette im Nachtzug Thessaloniki-Belgrad


Zwei weitere Ereignisse an diesem Abend sind zum Glück eher positiv: Da wäre zum Einen das Gespräch mit einem Serben in meinem Abteil. Er ist auf der Rückreise aus China, wo er arbeitet, zu seiner Familie nach Belgrad. Er erzählt einige Geschichten, die teils interessant und teils schwer nachzuvollziehen sind. Manchmal ist er schwer zu verstehen, was sowohl am Akzent als auch am offenen Fenster liegt.

Jean-Pierre aus Belgien hat im Abteil neben mir Platz genommen. Zusammen haben wir, jeder mit Kamera ausgestattet, den Sonnenuntergang fotografiert.


Sonnenuntergang in den Bergen von Nordmazedonien

Sonnenuntergang in den Bergen von Nordmazedonien

Sonnenuntergang in den Bergen von Nordmazedonien


Je dunkler es wird, desto deutlicher fliehen auch öfter die Lichter der Siedlungen vorbei. Der Zug hält vor Skopje immerhin noch zwei mal.


Zug von Thessaloniki nach Skopje


Später kommt mir die Idee, dass ich doch wieder mal mein Reiseglück auf die Probe stellen könnten. Auf der Karte (vorher runtergeladen – wärmste Empfehlung - da kein Internet in Nordmazedonien) hatte ich schon gesehen, dass es zwei bis drei Kilometer zu Fuß sind zu meinem Airbnb, wo schon die Schweizer auf mich warten, die ich in Thessaloniki getroffen hatte. Ich frage Jean-Pierre, wie er denn zu seiner Unterkunft kommen wird. "Taxi- es wird sicher nicht teuer sein!" antwortet er, er spricht gut deutsch. Stellen wir das Reiseglück auf die Probe! Ich frage, wo seine Unterkunft ist. Er weiß die Adresse genau und siehe da! 400 Meter von meinem AirBnB entfernt. Auf die Frage, ob wir uns das Taxi teilen wollen, bekomme ich ein freundliches Ja! ;) Jackpot! Eine junge Dame aus Skopje hatte uns schon genau erklärt, wie wir beim Taxifahren vorgehen sollten.

Als wir in Skopje ankamen (Verspätung ca. 55 Minuten), begleitete sie uns aus dem Bahnhof hinaus und organisierte uns ein anderes Taxi.


Ankunft am späten Abend in Skopje

Ankunft am späten Abend in Skopje

Bahnhof Skopje, Nord Mazedonien

Unten im Bahnhof Skopje das Fernbus-Terminal

Unten im Bahnhof das Fernbus-Terminal

Verlassener Hauptbahnhof von Skopje am Abend

Verlassener Hauptbahnhof von Skopje am Abend


Einem Mann, der schon direkt auf der Treppe "Taxi?" anbot, lehnte sie ab. Auch nach mehrmaligem Nachfrage. Er tat mir ein wenig Leid, da dieser Touristenzug am Abend sicher eine ihrer besten Einnahmequellen des Tages ist, vielleicht sogar die einzige.

Wenn du weißt, wie es funktioniert, dann hättest du sein Angebot sicher auch problemlos annehmen können. Denn ich weiß:


How to: Taxi in Skopje

Es gibt eigentlich nur einen Trick: du muss den Preis VORHER ausmachen. Unser Taxi an diesem Abend hatte sogar eine Zähleinrichtung. Wir machten den Preis nicht vorher aus, aber das Ganze mutete unverfänglich an. An JP´s Unterkunft ließ er uns hinaus, ich bekam eine gratis Fahrt an diesem späten Abend. Nicht schlecht ist für alle Fälle ist, das Geld passend zu haben. Am nächsten Morgen nahmen wir zu viert ebenfalls ein Taxi, diesmal ohne Zähleinrichtung im Auto. Es funktionierte aber problemlos, als ich das Taxi anhielt, 200 oder 250 sagte und der Fahrer sofort einverstanden war. Das zeigt, dass es auch für ihn ein guter Preis ist. Damals war ein Euro etwa 60 nordmazedonische Dinare.

Auch die Fahrt am Abend kostete nur etwa 3,50 EUR, maximal 4 EUR. JP hatte am Bahnhof noch Geld abgehoben und konnte schon in Landeswährung bezahlen. Ansonsten werden auch Euro akzeptiert. Geld passend haben deswegen: wenn der Fahrer sehr gerissen sein sollte, kann er behaupten, er habe kein Wechselgeld und behält dann einfach den großen Schein. Ist aber nur eine Vermutung.

Das Ganze klingt vielleicht gefährlich, ist es aber wirklich nicht. Du musst nur wissen wie. In unserem Fall am nächsten Tag hatten wir das Geld passend, falls der Fahrer doch mehr verlangen sollte (ist mir mal in Montenegro passiert) einfach hartnäckig sein. Er aber war freundlich und wir rundeten sogar auf bzw schenkten ihm unser Restgeld. Für 4 Leute war die Taxifahrt damit billiger und stressfreier als der Bus (auch da wir nicht wussten, wo es Fahrkarten gab).


Bahnhof Skopje: die Gleisebene einen Tag später bei Tageslicht

Bahnhof Skopje: die Gleisebene einen Tag später bei Tageslicht


Übernachten in Skopje

Entweder Hostel oder AirBnB. AirBnB sind Unterkünfte oder Gästezimmer von Privatpersonen. Du kannst sie einfach hier buchen. Meistens lohnt sich das vor allem für mehrere Personen.

Allein kannst du auch zwischen vielen tollen Hostels wählen. Auf dem Balkan habe ich damit gute Erfahrungen gemacht, da die Hostels eher klein und familiär sind statt großer Bettenburgen.

Hilfe bei Deiner Reise findest Du im Forum. Informationen zu Interrail und Eurail findest du auf der rail.cc Webseite.


Ich hoffe, Dir hat mein Bericht gefallen! Falls ja, empfiel uns gern weiter! Bis bald, wieder auf RailDude.com !

Posted 1 month ago

Userpic

Tobi
Traveller
175 comments

Login to leave a comment