63412f413b9be.jpg

TGV-Duplex in Nantes


Meine erste innerfranzösische TGV-Fahrt führte mich von Nantes nach Paris. Ich nehme euch mit auf eine neue Schnellfahrstrecke "ligne à grande vitesse".



Fahrkarten


Meine Fahrkarte habe ich bei Trainline gekauft. Sie hat 30 Euro gekostet, ein sehr fairer Preis für 343km Luftlinie in 2h05min.



Fahrplan

Stand: 2022

TGV-Züge nach Paris verlassen Nantes immer zur Minute .05. Erster Zug um 0605 Uhr, letzter Zug um 2005 Uhr. Ausnahmen: keine Züge um 1005, 1205 und 1905 Uhr.

Die Fahrzeit beträgt zwischen 2h05 (1 Halt) und 2h29 (bei 3 Halten).


Zusätzliche Züge um 0640, 1740, 1840 Uhr mit Fahrzeit von 2h00 oder 2h01 nonstop und um 0509 Uhr mit Fahrzeit 2h26 bei 3 Halten.


63412fd256823.jpg

1705 Uhr – meine Abfahrt nach Paris


Interrail

Eine Interrail-Reservierung kostet 10EUR, was für eine Schnellzug eigentlich auch noch ok ist. Du bekommst sie entweder über den Interrail-Reservierungsservice, an einem DB-Schalter oder einem Schalter in Frankreich. Der Zug war zwar relativ voll, aber nicht bis auf den letzten Platz. Man bekommt also sicherlich auch am Abfahrtstag noch eine Reservierung.

Die Reservierung ist verpflichtend.


Gare de Nantes

Anders als fast alle großen Bahnhöfe in Frankreich hat Nantes keinen Beinamen und heißt einfach nur "Gare de Nantes" = Bahnhof von Nantes. Ich vermute, dass das daran liegt, dass der Bahnhof keinen wirklichen historischen Wert hat, da ein Neubau das alte Bahnhofsgebäude nach dem 2. Weltkrieg ersetzen musste.


634130c6b4ed6.jpg

der Bahnhof von Nantes

634130d70e9bc.jpg

Bahhof von Nantes: Eingangshalle

634130e4a436f.jpg

Bahnhof Nantes: Fußgängerbrücke mit Zugang zu den Gleisen


Zu beachten gibt es vor allem zwei Sachen: im Bahnhof gibt es keine (!) Schließfächer. Gepäck kann man aber für 1EUR/Std und Gepäckstück im sehr freundlichen "L´Hotel" in der Rue de Henry IV abgeben (Laufweg ca. 400m). Eine Reservierung kann man über Nannybag vornehmen, ist aber hier nicht verpflichtend. Ich rate auch eher davon ab, da man hier 6EUR bezahlen muss, egal ob man 1h oder den ganzen Tag benötigt.

Übernachten kann man im "L´Hotel" natürlich auch: https://rail.shop/bookingcom

Möchte man ab Nantes TGV fahren, empfehle ich ebenso, etwas eher am Bahnhof zu sein (min. 10min, sonst wird es unentspannt). Denn vor dem Einstieg in den Zug muss man am Bahnsteig sein Ticket einlesen, hier können im Zweifelsfall auch Leute anstehen. Das Einchecken soll der Sicherheit dienen. Ich bin kein Fan davon, aber manche mögen es. Die Fahrkarte wird trotzdem im Zug erneut kontrolliert.

Ich bin gute 10 min vorher auf dem Fußgängerüberführungsbauwerk und lese meine Fahrkarte am Gleis 3 ein. Pas de problème!

6341314ccf1e0.jpg

Ticketkontrolle vor

dem Einsteigen in den TGV


Wie geht: TGV-Fahren?

Der Zug steht noch gar nicht da, als ich einsteigen will. Einen Moment später fährt er ein. Was ich nicht wusste: er kommt aus "Le Sable d´Olonne" an der Atlantikküste. In Nantes hat er ca. 7 Minuten Wendezeit, die er abstehen muss. Er wechselt die Fahrtrichtung. Ich mache noch ein paar Fotos vom Zug, dann suche ich meinen Waggon.


6341317b249b2.jpg

TGV in Nantes

6341318678280.jpg

TGV in

Doppeltraktion

634131919f298.jpg

Wagenstandsanzeige

für den TGV

Durch die Reservierung sind die Sitzplätze im Vorfeld festgelegt. Leider werden sie deshalb auch nicht im Zug angezeigt, falls man einfach doch spontan einen anderen Platz haben möchte. So wie in meinem Fall: denn irgendwie habe ich leider nur einen Platz in der unteren Etage bekommen (ich sitze lieber oben), noch dazu gegen die Fahrtrichtung (das mag ich auch nicht) und noch dazu hat jene Oma, die den Platz neben mir gebucht hat, mit ihrem Reisegepäck meinen Platz komplett in Anspruch genommen.

Ich beschließe kurzerhand, mir auf der oberen Etage einen schönen Platz zu suchen, am Fenster wenn möglich. Gesagt, getan! Da der Zug gerade losfährt, sinkt auch die Chance, dass noch jemand den Platz reserviert hat und ihn deswegen haben will. Es sind noch viele Plätze im Zug frei. Da unser einziger Zwischenhalt Angers nur 160.000 Einwohner hat, bin ich fest davon überzeugt, dass das größtenteils auch so bleiben sollte.


Ausstattung

Es wird Zeit dafür, dass ich euch ein paar Fotos aus dem Zug zeige. Die meisten TGV sind Doppelstockzüge (Duplex) und haben zwei Etagen, die mit einer Treppe verbunden sind. Nur auf der oberen Etage kann man zwischen den Waggons durchgehen.


634131c553e6e.jpg

die

Verbindungstreppe von oben aus gesehen


Hier ein paar Bilder aus der 1. Klasse, wo es nur drei Sitze pro Reihe gibt:

63413230d7ab3.jpg

1. Klasse untere Etage

6341323b9dd95.jpg

1. Klasse obere

Etage

634132495c0e8.jpg

Einer-Sitz in der

1. Klasse TGV

6341325b06395.jpg

2er-Sitz in der 1.

Klasse TGV (die Sitze leicht kippbar)

6341326886462.jpg

4er-Sitz in der 1.

Klasse TGV

Und hier die 2. Klasse:

6341327f7666e.jpg

ein 4er 2. Klasse

der unteren Ebene im TGV

6341328a28b42.jpg

untere Ebene 2.

Klasse im TGV

6341329731294.jpg

TGV 2. Klasse obere

Ebene

634132a3bf755.jpg

2er Sitz im TGV

obere Ebene

634132ae6fce1.jpg


Alle Sitze, die keinen großen, festen Tisch haben, haben einen Klapptisch an der Sitzrückseite des Vordersitzes. Dieser ist auch relativ groß, sodass man darauf arbeiten kann. Jeder Platz hat Steckdosen und einen USB-Ladeanschluss.

634132cb4ea35.jpg

Klapptisch im TGV


Im TGV gibt es auch ein Bordrestaurant (vorne, auf der oberen Etage).


634132bdd8652.jpg

Bordrestaurant im TGV


Auf der Fahrt

Wir verlassen Nantes und fahren an der Loire entlang. Die Fahrt erinnert mich sehr an Mitteldeutschland, hat aber was.


63413309127a0.jpg

Angers kommt in Sicht


Pünktlich erreichen wir Angers. Zu meiner Verwunderung ist der Bahnsteig prall gefüllt mit Leuten und einen Moment später wollen ein Vater und sein Sohn meinen Zweierplatz haben. Ich habe also falsch gedacht! Ich kann nicht anders, als den Sitz zu räumen. Stattdessen nehme ich auf einem 4er Platz, der aber sogar frei bleibt. Hätte schlimmer kommen können!


634133451ee22.jpg

Halt in Angers

63413358b4ae5.jpg

Halt in Angers


Danach geht es weiter Richtung Norden. Kurz vor Sablé überqueren wir die Sarthe. Sablé durchfahren wir ohne Halt. Danach geht es endlich auf die Schnellfahrstrecke!

6341336b3cb77.jpg

Brücke über die Sarthe

634133769a0e4.jpg

Durchfahrt in Sablé-sur-Sarthe

634133854748f.jpg

Die Schnellfahrstrecke Paris-Rennes kommt in Sicht

6341339370256.jpg

Gleich fädeln wir kreuzungsfrei auf die Schnellfahrstrecke ein


Geschwindigkeit

Der TGV fährt bis zu 320km/h. Auf dieser Strecke ist das Maximum 300km/h, was er ab kurz nach Sablé ausfahren kann und auch streckenweise macht. Bis Sablé fahren wir über eine ausgebaute Strecke, wo bis zu 220km/h möglich sind. Im Bordportal des TGV (über das WLAN nutzbar) kann man die aktuelle Geschwindigkeit und Position verfolgen.

634133bcc6406.jpg

WLAN im TGV

634133cc25995.jpg

Aktuelle Geschwindigkeit im TGV


Ankunft in Paris

Die letzte Stunde der Fahrt (also die zweite Hälfte) ist der "schnelle Teil". Hier habe ich auch ein Video gemacht, wie sich das anfühlt:


Leider erst in der nächsten Version verfügbar: TGV auf der Schnellfahrstrecke


Kurz nach 1830Uhr fädelt rechts von uns die Schnellfahrstrecke von Bordeaux ein. Um 19Uhr kommen dann schon die Vororte von Paris (Banlieues) in Sicht.


634134f08b17b.jpg

634134f9e3549.jpg

Video: leider erst in der nächsten Version verfügbar


1910Uhr erreichen wir Paris-Montparnasse, obwohl eigentlich erst 1912Uhr geplant war – überpünktlich! Da Paris nur Kopfbahnhöfe hat, hat man hier kaum Anschlüsse. Will man weiter Richtung Deutschland reisen, muss man mit der Metro nach Paris Est oder Nord fahren. Der Bahnhof ist recht groß, sodass man leicht die Orientierung verlieren könnte. Die Metro ist aber ganz gut ausgeschildert. Direkt vor dem Bahnhof steht der Tour Montparnasse, ein berühmtes Hochhaus.


63413517af18a.jpg

TGV in Paris-Montparnasse

63413522462c6.jpg

Paris-Montparnasse

6341352c8dcd8.jpg

Paris-Montparnasse

6341353c615d0.jpg

Bahnhof Paris-Montparnasse

6341354a5f3d9.jpg

Der Tour Montparnasse in Paris


Ich hoffe, mein Blog hat Dir gefallen! Fahrkarten für diesen und alle anderen TGV-Züge in Frankreich bekommst Du schnell und einfach hier. Ich bedanke mich ganz herzlich, wenn Du diese Buchungslinks für Deinen Fahrkartenkauf nutzt, da wir von rail.cc/raildude.com so eine Provision als Dank für unsere Blogs bekommen. Der Preis für Dich bleibt dabei gleich! :)

Möchtest Du in Nantes oder Paris übernachten, dann am besten hier entlang: https://rail.shop/bookingcom

Posted 1 month ago

Userpic

Tobi
Traveller
175 comments

Login to leave a comment