Diese Zugreise führt dich auf der Route des Glacier Express durch die Schweiz. Anschließend folgst du der Strecke des Bernina Express bis nach Italien. Du reist durch malerische Landschaften mit einem Interrail/Eurail-Ticket, das die beste Wahl in der Schweiz ist. Du brauchst nichts extra zu bezahlen, außer diesem Ticket. Du kannst auch ab und zu aus dem Zug aussteigen und die wunderschöne Landschaft der Alpen genießen. Doch nun zu der Strecke, die dich von Zürich nach Zermatt bringt. Über die Galcier Express Strecke geht es nach Chur und St. Moritz. Dort fährst du weiter über die Bernina Express Strecke nach Tirano. Und von Tirano schließlich mit dem Trenord-Zug nach Mailand.


6143494c8f10b.jpg

Interrail Strecke Glacier Express und Bernina Express


Hinweis: da das Interrail/Eurail Ticket die beste Wahl für diese Zugreise ist, fokussiere ich mich hierauf in meinem Blogbeitrag. Natürlich informiere ich dich später auch über normale Zugfahrkarten.


Fahrt nach Zürich

Zürich erreichst du von Deutschland aus bequem mit dem ICE. Je nach Strecke kannst du auch in Basel in Richtung Zermatt umsteigen. Mit Interrail/Eurail brauchst du keine Sitzplatzreservierung für den ICE und reist kostenlos.

Von Frankreich (z.B. Paris) aus kannst du direkt mit dem TGV Lyria anreisen. Dies kostet allerdings 17 EUR für eine Sitzplatzreservierung mit Interrail/Eurail. Oder du nimmst einen Regionalzug über Straßburg nach Basel. Diese sind mit deinem Interrail/Eurail-Ticket kostenlos.


Zürich nach Zermatt

Die Fahrt von Zürich nach Zermatt dauert 3:15 Stunden. Du musst in Visp umsteigen. Der Intercity von Zürich nach Visp hat eine Fahrzeit von 2 Stunden und ist frei mit Interrail/Eurail. Von Visp fährst du mit dem Regionalzug der Matterhorn Gotthard Bahn nach Zermatt. Dieser ist frei mit Interrail/Eurail. Nutze nicht den original Glacier Express, da du für diesen eine Sitzplatz-Reservierung von mindestens 13 CHF zahlen musst.


61434959ac041.jpg

Das Matterhorn bei Zermatt

614349625e362.jpg

Lokomotive des Glacier Express

6143496b16f3e.jpg

Blick in die 1.Klasse des Glacier Express


Auf der Glacier Express Route von Zermatt via Chur nach St.Moritz

Du kannst die komplette Strecke des Glacier Express mit Regionalzügen fahren. Diese sind kostenfrei mit dem Interrail/Eurail Ticket. Oftmals lassen sich die Fenster öffnen. Lege auf jeden Fall Zwischenstopps ein. Die Regionalzüge haben eine sehr gute Qualität und sind pünktlich. Daher empfehle ich dir diese Reiseoption, die dir zusätzliche Kosten wie die Sitzplatzreservierung im Glacier Express ersparen. Du reist mit der gleichen Geschwindigkeit, hast die gleichen Sehenswürdigkeiten und kannst Stopps einlegen, wann immer dir die Landschaft gefällt. Nimm einfach den nächsten Zug, um weiterzufahren. Eine völlig flexible Reise.


6143497632113.jpg

Regionalzug

6143497ee82e3.jpg

Sitze im Regionalzug

614349872a1ec.jpg

Sitze im Glacier Express


Die Fahrzeit beträgt etwa 7 Stunden, je nach gewählter Verbindung. Steigst du aus, kommt mindestens all 30-60 Minuten ein nächster Zug, mit dem du weiter fahren kannst. Anschlüsse werden immer eingehalten - das ist eben die pünktliche Schweiz mit ihrem tollen Zugnetzwerk.


Die Route führt dich über folgende Orte


- Zermatt nach Visp

- Visp nach Andermatt

- Andermatt nach Disentis/Mustér.

- Disentis/Mustér nach Chur

- Chur nach Sankt Moritz


Möchtest du Zeit sparen, kannst du den Abschnitt Zermatt-Visp ausspraren und direkt ab Visp in Richtung Sankt Moritz fahren.

Du musst auch nicht nach St.Moritz "abbiegen", sondern kannst auch direkt vorbei fahren, weiter in Richtung Tirano.


6143499a57e85.jpg

Glacier Express von Zermatt nach Visp


Highlights der Glacier Express Strecke


Oberalppass

Das ist der Abschnitt von Andermatt hoch die Kurven zum Oberalppass. Den Aufstieg des Zuges kannst du vom Bahnhof Andermatt verfolgen, oder oben vom Bahnhof Nätschen.


614349a61694b.jpg

Zugfahrt Andermatt zum Oberalppass

614349b8f0302.jpg

Fahrt von Visp in Richtung Andermatt

614349cfea78b.jpg

Blick von Andermatt in Richtung Oberalppass

614349d8a35e9.jpg

Aufstieg des Glacier Express zum Oberalppass

614349e20c824.jpg

Aufstieg des Glacier Express zum Oberalppass

614349ea04690.jpg

Blick auf Andermatt

614349f22a001.jpg

Regionalzug in Richtung Oberalppass


Rheinschlucht

Der beste Abschnitt ist um den Bahnhof Versam Safien. Hier kannst du auch gut aussteigen und eine Runde laufen. Es sind einfach Wege, die dich an den Fluss führen.


61434a0112219.jpg

Rheinschlucht, Highlight des Glacier Express

61434a0908c41.jpg

Rheinschlucht, Highlight des Glacier Express

61434a10f3669.jpg

Bahnhof Versam Safien


Landwasserviadukt

Diese wunderschöne Brücke ist ein Highlight aus dem Zug, aber auch von einer der Aussichtsplattformen. Dafür musst du im Bahnhof Filisur aussteigen und zu Fuß etwa 15 Minuten in Nordwestliche Richtung laufen.


61434a1d17d08.jpg

Landwasserviadukt und Galcier Express

61434a248c24f.jpg

Anfahrt Landwasserviadukt

61434a2bc02cf.jpg

Umgebung Landwasserviadukt


Beispiel Fahrplan für Zermatt nach Sankt Moritz ohne Glacier Express


Zermatt ab 08:37
Visp an 09:46

UMSTIEG

Visp ab 10:08
Andermatt an 12:20

UMSTIEG

Andermatt ab 12:28
Disentis/Mustér an 13:39

UMSTIEG

Disentis/Mustér ab 13:44
Versam-Safien an 14:37 / ab 14:38
Reichenau-Tamins an 14:49

(oder im Zug bleiben und Chur an 15:02)

UMSTIEG

Reichenau-Tamins ab 15:09
St. Moritz an 17:00


Sitzplatz-Reservierung für den Glacier Express mit Interrail/Eurail

Du kannst dir deine Reservierung für den Glacier Express wie folgt kaufen - sofern du nicht mit den kostenfreien Regionalzügen reisen möchtest.

- Gehe auf die Internet-Seite des Glacier Express.
- Wähle die Option "Classic St.Moritz-Zermatt".
- Gebe Start- und Zielort ein, sowie dein Reisedatum.
- Wähle die Verbindung und suche deinen Sitzplatz aus.
- Gebe deinen Namen und Geburtsdatum an. Und wähle als "Ermäßigung" die Option "Interrail Pass". Dann reduziert sich der Preis.
- Wichtig: du erhältst deine Reservierung per E-Mail als PDF-Dokument. Dieses musst du nicht unbedingt ausdrucken, es reicht, wenn du es auf deinem Handy oder Tablet vorzeigen kannst.


Übernachtung und schöne Hotels entlang der Glacier Express Strecke


- Zermatt: hier habe ich bisher immer auf gut Glück einen Tag im Voraus ein Hotelzimmer gebucht. Da habe ich meist eines für um die 65 EUR gefunden. Ich denke mal, welche die kurzfristig von anderen storniert wurden. Generell ist Zermatt sehr teuer, also schlafe lieber in einem anderen Ort. Übersicht Hotels in Zermatt.

- Andermatt: mag ich persönlich sehr gerne, da du hier die Eisenbahn sich den Berg hoch winden siehst. Empfehlen kann ich das BnB Bellavista, direkt an der Glacier Express Strecke. Mit eine sehr freundliche Gastgeberin.

- Chur: hier gibt es ein großes Angebot an Unterkünften. Die auch recht preiswert für die Schweiz sind. Außerdem ist hier ungefähr die Hälfte der Strecke.

- Morteratsch: das Gletscher-Hotel Morteratsch ist in der Nebensaison bezahlbar. Liegt aber auch wirklich toll. Vor allem wenn du in den Bergen an der Zugstrecke übernachten möchtest.


61434a3a1a62f.jpg

Sankt Moritz


Die Bernina Express Route von St.Moritz nach Tirano

Weiter geht deine Fahrt auf meiner absoluten Lieblingsstrecke. Der Bernina Express fährt teilweise ab Chur direkt oder dann ab St.Moritz bis nach Tirano in Italien. Die Fahrzeit für den Abschnitt St.Moritz nach Tirano beträgt 2:30 Stunden.


61434a436398b.jpg

Bernina Express

61434a4c19a9a.jpg

Bernina Express Sitzplätze

61434a54072d5.jpg

Bernina Express Panoramawagen


Es lohnt sich an vielen Bahnhöfen auszusteigen und die Natur zu genießen. Auch hier gilt: du kannst die komplette Strecke des Bernina Express mit guten Regionalzügen kostenfrei mit Interrail/Eurail fahren. Nutze dies und lege einen oder mehrere der folgenden Stopps ein.


61434a5f6c6d8.jpg

Regionalzug auf der Bernina Express Strecke

61434a6860062.jpg

Regionalzug auf der Bernina Express Strecke

61434a751eba8.jpg

Bernina Express Sitzplatz


Highlights der Bernina Express Strecke


Landwasserviadukt

Wie oben schon auf der Glacier Express Strecke, sofern du den Bernina Express ab Chur nutzt.


Montebello Kurve

Kurz nach dem Bahnhof Morteratsch, kommt besagte Kurve, die vor allem als Fotomotiv bekannt ist. Besonders mit dem Gletscher im Hintergrund.


61434a886a0dc.jpg

Morteratsch in Richtung Montebello Kurve

61434a900cf5d.jpg

Morteratsch in Richtung Montebello Kurve

61434a9c419aa.jpg

Montebello Kurve

61434aa3d2b54.jpg

Montebello Kurve in Richtung Ospizia Bernina


Ospizio Bernina

Eine grandiose Ecke: Berge, der See Lago Bianco. Hier empfehle ich dir auf jeden Fall den Ausstieg am Bahnhof Ospizio Bernina und einen kleinen Spaziergang. Toll ist auch die Übernachtungsmöglichkeit in der Albergo Ospizio Bernina.


61434aae9c768.jpg

Ospizio Bernina und Bernina Express

61434ab626677.jpg

Ospizio Bernina und Bernina Express

61434abe241a8.jpg

Ospizio Bernina und Bernina Express

61434ac8f0e56.jpg

Ospizio Bernina und Bernina Express


Alp Grüm

Trinke einen Kaffee in Alp Grüm, mit Blick auf den Gletscher und die große Kurve der Bahnstrecke.


61434ad54fb23.jpg

Alp Grüm


Kreisviadukt von Brusio

Hier verläuft die Zugstrecke in einem Kreis und kreuzt sich selbst. Sehr schön aus dem Zug selbst zu erleben, aber auch von außen. Steige am Bahnhof Brusio aus und laufe 10 Minuten nach Süden.


61434adecf2f4.jpg

Kreisviadukt von Brusio und Bernina Express


Tirano

Auf Abschnitten teilen sich Zug und Auto die Straße. Eine interessante Angelegenheit. Die Stadt selbst ist ganz nett und ist preiswerter als die Schweiz. Hier lohnt es sich auf eine Pizza zu verweilen. Direkt neben dem Bahnhof habe ich bisher immer gut gegessen (gehört zum Hotel Bernina).


61434ae8bec4d.jpg

Bernina Express Zug auf der Straße

61434af2d92d9.jpg

Bernina Express Zug auf der Straße

61434afd82efc.jpg

Bahnhofsplatz in Tirano


Beispiel Fahrplan für Chur/Sankt Moritz nach Tirano ohne Bernina Express


Chur ab 08:58
Filisur an 10:00 / ab 10:02
Sankt Moritz an 11:00

UMSTIEG

Sankt Moritz ab 11:48
Morteratsch an 12:18 / ab 12:18
Ospizio Bernina an 12:39 / ab 12:39
Alp Grüm an 12:49 / ab 12:53
Brusio an 14:03 / ab 14:03
Tirano an 14:23


Interrail/Eurail Sitzplatz-Reservierung für den Bernina Express

Du kannst dir die Reservierung für den Bernina-Express online kaufen. Allerdings finde ich die Fahrt mit den für dich kostenfreien Regionalzügen viel attraktiver. Du kannst ein und aussteigen. Die Natur nicht nur im durchfahren erleben.



- gehe auf die Internet-Seite der Rhätischen Bahn.
- wähle die Strecke aus und das Reisedatum.
- wähle die Verbindung und deinen Sitzplatz.
- trage deinen Namen und Geburtsdatum ein und wähle als Ermäßigung "Interrail Pass".
- Wichtig: du erhältst deine Reservierung per E-Mail als PDF-Dokument. Dieses musst du nicht unbedingt ausdrucken, es reicht, wenn du es auf deinem Handy oder Tablet vorzeigen kannst.


Übernachtung und schöne Hotels entlang der Bernina Express Route


- Morteratsch: wie oben beschrieben im Gletscher-Hotel Morteratsch.

- Ospitzio Bernina: hoch in den Bergen in der Albergo Ospizio Bernina. Die Betten im Schlafsaal sind recht preiswert.

- Tirano: hier gibt es einige Hotels, du kannst gut Pizza essen. Direkt bei den Bahnhöfen ist das Hotel Bernina, in dem ich auch schon übernachtet habe. Dies ist ganz okay.


Tirano nach Mailand

Die Bahnhöfe des Bernina Express und des Trenord Zugs liegen gerade mal 50 Meter entfernt über den Bahnhofsplatz von Tirano. Der Trenord Zug von Tirano nach Mailand ist für dich mit Interrail/Eurail frei. Du kommst im Bahnhof Milano Centrale an.


Beispiel Fahrplan Tirano nach Mailand


Tirano ab 11:08 / Milano Centrale an 13:40

Tirano ab 16:08 / Milano Centrale an 18:40


Zuganschluss in Mailand

Mailand ist ein Eisenbahn-Drehkreuz. Es gibt Zugverbindungen nach ganz Italien, sei es Venedig, Florenz oder Rom. Ein Nachtzug bringt dich sogar bis nach Sizilien. Des weiteren gibt es direkte Zugverbindungen nach Frankreich (Marseille und Paris) und wieder zurück in die Schweiz, bzw. sogar bis Deutschland durchgehend (Frankfurt am Main).


Übernachtungen entlang der Strecke

Theoretisch kannst du die Strecke ab Zürich in einem Tag bis Mailand durchfahren. Aber dies lässt dir dann absolut keine Luft für Pausen. Wo du letztendlich eine Übernachtung einbaust, ist selbstverständlich dir überlassen. Einige Tipps findest du ja bereits oben im Text.

- Übersicht preiswerte Hotels in der Schweiz

- Hostels in der Schweiz

- Airbnb in der Schweiz


Welches Interrail/Eurail Ticket ist das beste für diese Strecke?

Generell bin ich ein Freund des Interrail Global Passes, bei dem nicht Schluss ist an Ländergrenzen. Je nachdem, wie du deine Reise fortführst, wählen einen mit passender Länge. Auch der Interrail Ein-Land Pass (One Country) für die Schweiz kann hier für dich ausreichend sein, da Tirano dazu gehört - obwohl es eine italienische Stadt ist.


Und was ist mit normalen Zugtickets?

Normale Zugtickets sind in der Schweiz teuer. Deshalb sollte das Interrail/Eurail-Ticket immer eine gute Wahl sein, vor allem, wenn du in der Schweiz noch ein paar Stopps einlegst. Zugtickets für die Schweiz findest du auf Trainline, OMIO oder bei der SBB.

Die Deutsche Bahn bietet Spartickets namens "Sparpreis Europa" für Reisen von Deutschland in die Schweiz an. Du kannst es für diese Reise nutzen. Der Ticketpreis beginnt bei 39 EUR. Wenn du dieses Ticket nutzen möchtest, frag bitte in unserem Forum nach, um mehr Informationen zu erhalten.


Fazit und Bewertung dieser Zugreise

Für mich ist dies eine der schönsten Reiserouten in Mitteleuropa. Vor allem, wenn du die Gelegenheit nutzt, einige Zwischenstopps entlang der Strecke einzulegen. Der absolute Favorit ist für mich der Abschnitt mit dem Bernina Express: die Strecke von Chur nach Tirano.

Das Interrail/Eurail-Ticket ist für mich die beste Wahl. Du bist völlig flexibel und kannst anhalten, wo immer du willst. Spaziere herum. Nimm den nächsten Regionalzug, um weiterzufahren. Die Fahrt mit Interrail/Eurail in den häufig verkehrenden Regionalzügen ist kostenlos. Natürlich kannst du auch den Glacier und Bernina Express benutzen, für die du aber eine Sitzplatzreservierung kaufen musst.

Normale Zugtickets in der Schweiz sind teuer. Es sei denn, du kaufst ein spezielles Angebot wie das oben erwähnte der Deutschen Bahn.

Auch wenn die Schweiz teuer ist, würde ich eine Übernachtung empfehlen. Ich nehme meistens etwas Essen mit, z.B. die klassische Tütensuppe oder etwas anderes, das man in einer Herberge oder einem Hotel schnell zubereiten kann. Auf diese Weise halten sich die Ausgaben in Grenzen. Und dann esse ich in Tirano eben eine preiswerte Pizza mehr. ;)

Ich wünsche dir eine gute Reise!

Peter :)

Posted 1 month ago

Userpic

Peter.Freisberg
Traveller
9231 comments


Userpic

Given147
Traveller
0 comments

Commented 1 month ago

Hallo Peter. Toller Artikel und viele Insights.
Ich bin der Gründer vom Startup EventScouts.

Kannst du mit mir bei Gelegenheit mal Kontakt aufnehmen?
https://www.instagram.com/eventscouts/
andrin.renz@event-scouts.com

Login to leave a comment