Von Vilnius nach Warschau und wie man nicht in Kaunas strandet

611a531aca72a.jpg

Seit 2020 sind die baltischen Länder neu bei Interrail dabei, Litauen sogar schon seit 2019. In diesem Jahr führte mich meine Reise auch ins Baltikum und über Polen zurück nach Deutschland. Dabei genutzt habe ich die seit kurzer Zeit neue Verbindung von Kaunas nach Bialystok und weiter nach Warschau. Sie ist die einzige Direktverbindung zwischen Litauen und Polen und erspart den Umweg über Weißrussland (Visum!). Warum man zwischen den Hauptstädten Vilnius und Warschau zweimal umsteigen muss, wie man es schafft, nicht wie ich in Kaunas liegenzubleiben und was die Zukunft bringen wird, all das erfährst Du in diesem Blog!


Verbindung

Eines der größten und vielversprechendsten Schienenprojekte nennt sich "Rail Baltica" und kommt aus dem Baltikum. Bis 2026 sollen Warschau und die größten Städte in Estland, Lettland und Tallinn per Hochgeschwindigkeitsverkehr angebunden werden. Krönung des Ganzen könnte ein Tunnel von Tallinn nach Helsinki unter dem Finnischen Meerbusen sein, der allerdings noch nicht sicher im Programm ist. Auf jeden Fall aber wird es tolle Reisezeitverkürzungen geben. Kleines Beispiel: Tallinn-Vilnius in nur 3h38! Dabei hat man sich bewusst für die europäische Normalspur als Spurweite entschieden, nicht für die russ. Breitspur, die heute noch in diesen Ländern verwendet wird.

Ein kleines Teilstück zwischen Kaunas und Polen ist schon seit 2015 fertig, wird aber jedoch noch lange nicht den Anforderungen an eine Schnellfahrstrecke gerecht. Eher lächerlich wirkt dieser Teil, aber immerhin werden seitdem grenzüberschreitende Regionalzüge angeboten, die von Kaunas nach Bialystok auf Normalspur fahren. Da diese Schienen nur zwischen diesen beiden Städten liegen, muss man leider zusätzlich einen Zug von Vilnius nach Kaunas und von Bialystok nach Warschau nehmen, also insgesamt zwei Mal umsteigen.

611a5331baf76.jpg

neue Normalspur zwischen Kaunas und Bialystok


Fahrplan

Die Züge fahren leider nur von Fr-Mo. Dabei gibt es am Wochenende zwei tägliche Züge und an Montagen einen. Stand: 2020

UPDATE: uns ist nicht bekannt, wie die Verbindung durch die Corona-Krise beeinflusst ist und ob sie im Sommer 2021 wieder fährt. Falls ja, sollte die Verbindung ab Kaunas unter reiseauskunft.bahn.de und in der DeutscheBahn-App angezeigt werden. Ergänzend dazu musst Du Dir hier einen Zug von Vilnius nach Kaunas suchen. Gleiches gilt für die Gegenrichtung.


Fahrplan Vilnius- Warschau

Sa/So/Mo (früher Zug)
ab Vilnius: 0730
Kaunas: 0849/0900
Bialystok: 1301/1350
an Warschau: 1610

Sa/So (später Zug)
ab Vilnius: 1445
Kaunas: 1617/1717
Bialystok: 2050/2055
Warschau an: 2310

Bemerkung: Über die Verlässlichkeit des Anschlusses abends in Bielostock kann ich nichts sagen. Auch die Fahrzeiten des IC Bialystok-Warschau ändern sich leicht jedes Jahr.


Fahrplan Warschau-Vilnius

Sa/So (früher Zug)
ab Warschau: -
Bialystok ab: 0723
Kaunas: 1313/1350
Vilnius: 1519

Fr/Sa/Mo (später Zug)
ab Warschau: 1310
Bialystok: 1529/1553
Kaunas: 2125/2149
Vilnius: 2305


Tickets+Interrail

Es gibt drei Möglichkeiten:
Du kannst die Strecke natürlich komplett mit Interrail fahren. Du brauchst keine Reservierung. Interrail-Tickets kannst Du hier kaufen.

Möchtest Du mit normalen Zugtickets fahren, dann kaufe Dein Zugticket von Vilnius nach Kaunas (und eventuell weiter nach Bialystok) auf der Website der litauischen Bahn.
Von Kaunas oder spätestens ab Bialystok kannst Du Dein Ticket auf der Website der polnischen Bahn kaufen. Zur Not bleibt Dir als letztes immer noch der Kauf am Schalter in Polen/Litauen. Fahrkarten sind dort in der Regel recht preiswert.


Teil 1a: Vilnius-Kaunas mit dem Regionalzug

Den Zug von Kaunas über die Grenze musst Du mit einem Regionalzug vorher von Vilnius nach Kaunas kombinieren. Ich wählte an meinem Reisetag dafür den Zug mit Abfahrt 1535 ab Vilnius, Ankunft ca. dreiviertel fünf, also eine halbe Stunde Umsteigezeit zum 1720er Zug über die Grenze. Jedoch erfuhr ich am Vormittag, dass es der Zug in "Palemonas (Kaunas)" und nicht in Kaunas ankommt. Darüber hatte ich mir beim Planen keine Gedanken gemacht, da hier jede Stadt eigentlich mehrere Namen hat. "Minsk" (Weißrussland) heißt hier "Minskas" und die Hauptstadt Vilnius heißt auf deutsch "Wilna", außerdem stand ja (Kaunas) immer noch in Klammern dahinter. Aber Palemonas ist nur ein Vorort von Kaunas und von dort muss man dann wegen Bauarbeiten mit dem Bus fahren. Der offizielle Schienenersatzverkehr-Bus würde den Zug in Kaunas um drei Minuten erreichen, ein Linienbus hätte etwas mehr Puffer in Kaunas, aber nur drei Minuten Umsteigezeit in Palemonas. Die Lage spitzt sich zu.
1430 Uhr am Bahnhof in Vilnius. 1535 Uhr fährt der Zug nach Vilnius, vorher sehe ich mir für einen Euro Eintritt das Eisenbahnmuseum an, was aber nicht weltbewegend interessant ist, nur der Filmclip zur RailBaltica ist gut.

611a535c0d1ba.jpg

Vilnius Hauptbahnhof

Auch hier im Bahnhof steht ein großer Informationsstand zu den Bauarbeiten, einen Fahrplan mit den Bussen kann man sich hier mitnehmen. Ich hoffe, dass in Zukunft die Züge wieder regulär fahren.

611a538a4a609.jpg

Info-Stand zu den Bauarbeiten in Kaunas

611a53992b013.jpg

Warteraum und Schließfächer in Vilnius Hbf

611a53a767c5c.jpg

Wegweiser zu den Gleisen

Schon als 1520 Uhr noch kein Zug am Gleis 1 steht, werde ich unruhig. Der Zug müsste hier in der Hauptstadt losfahren und dafür eigentlich schon ein paar Minuten vorher einsteigebereit dastehen. Das tut er aber nicht.

611a53be737ad.jpg

Abfahrtstafel in Vilnius Hbf

Ein Zug der hier aus Kaunas ankommen soll, hat Verspätung. Ich ahne schon: wir werden erst mit diesem Zug fahren können, da dieser planmäßig wieder zurück fährt. Erst gegen 16 Uhr trifft dieser Zug an einem andern Bahnsteig ein. Ich steuere felsenfest auf eine Anschluss-Verpassung in Kaunas zu.

611a53eb2fb12.jpg

sehnsüchtiges Warten an Bahnsteig 1

611a5b5e5a289.jpg

litauischer Doppelstock-Regionalzug

611a544a3358c.jpg

endlich: unser Zug ist da!

Sofort als ich in den anderen Zug einsteige, suche ich die Schaffnerin. Meine letzte Hoffnung ist, dass sie den nächsten Zug anrufen kann, dass er wartet. Aber wegen einer Person... Und es wären auch mind. 20 Minuten, In Bialystok habe ich dann auch nur fünf Minuten Umsteigezeit. Das wäre eine Fehlerfortpflanzung. Der Zug ist übrigens ein Doppelstockwagen. Es gibt einen Snack-Automat.

611a5b6e1bf41.jpg

litauischer Regionalzug Untergeschoss

611a5479cac6b.jpg

litauischer Regionalzug Obergeschoss

611a549a0194e.jpg

Snackautomat im Regionalzug Vilnius-Kaunas

Die Schaffnerin kann kaum Englisch. Ein junger Mann übersetzt. Zu meinem großen Übel wurde mein eigentlicher Zug nun auch noch mit dem folgenden Regionalzug quasi "zusammengelegt". Da der spätere Zug aber öfter hält, übernehmen wir seinen Fahrplan und verlieren durch die zusätzlichen Zwischenhalte weiter an Zeit. "Ja ich habe ein Problem mit..." Schlagartig überkommt mich der Song von Alligatoah als Ohrwurm. Nur dass mein Problem nicht mit Alkohol zusammenhängt, sondern mit der Verspätung.
Ich versuche gleich zu fragen, wie das mit Übernachtung und so weiter aussieht. Schließlich hatte ich eigentlich ein Airbnb in Warschau gebucht. "Sie hat alles für Dich arrangiert" sagt der junge Litauer, der wirklich freundlich ist. "Ich solle mich in Kaunas an das Personal, den "Watchman" wenden", erklärt er. Ich traue dem Ganzen nicht.

Als wir in Palemonas ankommen, gehe ich mit den jungen Mann, der sich mir nun als "Lukas" vorstellt, über die Überführung zum Bus.

611a54c10eee6.jpg

angekommen in Palemonas

611a5b7e0aa49.jpg

der Bahnhof Kaunas-Palemonas

Der Bus bringt uns nach "Kaunas Hbf". Dort führt mich Lukas zum Schalter, überprüft, ob die Dame dort englisch spricht und geht dann, da er seinen Job als erfüllt betrachtet.
Natürlich wurde nichts für mich an Übernachtung organisiert. Oder ich kann das schlecht rüberbringen. Wie auch immer. Lukas hätte das sicher besser erklären können, aber der ist weg.


Teil 1b: Gestrandet in Kaunas

Ich frage also zuerst, ob ich zur Not im Bahnhof schlafen könnte. Was man hat, hat man. "Its not my fault" – ich kann ja nichts dafür, erkläre ich immer wieder. Die Dame am Schalter will mir erst weiß machen, dass der SEV-Bus mit nur 3 Minuten dann nicht als Anschluss gezählt hätte, und dass der reguläre Bus in Palemonas ja wiederum dort nur drei Min Umsteigezeit gehabt hätte. Trotzdem! Ich bin wütend! Ich lasse mir noch eine Bescheinigung des Zugausfalls (wohlgemerkt) geben, zu allem Übel verliere ich mit meinem Interrail-Pass nämlich jetzt noch dazu einen Reisetag.
Nach einem Telefonat wird mir die Nacht im Bahnhof gewährt. Schön ist das aber nicht. Ich begebe mich vors Gebäude. Lukas ist nicht mehr zu sehen, Mist.

611a54ef13997.jpg

ratlos vor der "Gelezinkelio Stotis" in Kaunas

Bei booking.com finde ich noch ein Zimmer in einer Art Herberge am Rand der Stadt, für immerhin nur 14 Euro. Schnell gebucht. Das gute ist, es fährt ein Bus hin. Der kostet mich nur 2 EUR, am Tag darauf sogar nur 1 EUR, Studententarif, den ich so schnell nicht überblicken konnte. Der finanzielle Schaden hält sich also in Grenzen. Ich habe ein Zimmer für mich allein, nun ist Ruhe angesagt. Leider muss ich am nächsten Morgen etwas früher raus als eigentlich geplant, naja. Und Warschau geht mal wieder drauf.
Drei Mal werde ich dann dort gewesen sein, jedes Mal nur zum Umsteigen, da meine Reise nun zwei Tage statt nur einem in Anspruch nimmt.


Teil 2: von Kaunas nach Bialystok

Meine Reise verschob sich also von der Spät-Verbindung hin zur Früh-Verbindung. Der Zug fährt 0958 Uhr in Kaunas ab. In Vilnius müsste man dafür ca. 0730 los. Ich muss auch eine ganze Weile eher den Bus nehmen, da der auch ein Stück fährt, nur alle 30min kommt und ich auch Puffer haben will.

611a5509de4fb.jpg

Abfahrtstafel Kaunas am Morgen

Der Regionalzug in Kaunas steht an Gleis 3, das einzige Regelspur-Gleis mit 1435mm Spurweite.
Von außen ist er recht farbenfroh, von innen puterrot die Sitze. Besonders bequem sind sie allerdings auch wieder nicht, für mich wirken sie wieder wie Sitze aus einem Bus.

611a552a37064.jpg


ganz hinten links (kaum zu sehen) steht der grüne Zug nach Polen

611a5b8f54b1b.jpg

Regionalzug Kaunas-Bialystok

Bei den 4ern fehlt außerdem mein geliebter großer Tisch, nur ein kleiner ist an jeder Lehne befestigt. Immerhin kann man im Zug Fahrräder mitnehmen – es scheint ein echter Touristenzug zu sein.

611a556030fdd.jpg

611a556c7d5ce.jpg

Fahrradmitnahme möglich: perfekt für eine Radtour im Baltikum

611a5579a61d4.jpg

611a5585a8a85.jpg

4er im Regionalzug Kaunas-Bialystok leider ohne Tisch

611a559330970.jpg

Klapptische an jedem Sitz

Noch fährt er allerdings mit Diesel und ohne Oberleitung. Ein Indiz dafür, dass hier noch nicht alles fertig ist. Genau wie zwischen Palemonas und Kaunas, wo auch für RailBaltica gebaut wird.
Ich verbringe die meiste Zeit der Fahrt lesend, George Orwell, 1984. In Trakiszki steige ich kurz aus, hier kreuzen sich mein Zug und der Entgegenkommende.

611a55abd95d2.jpg

der Zug aus Richtung Polen in Trakiszki

611a55b7de21f.jpg

In Suwalki wird die Fahrtrichtung gewechselt.

611a55caddee5.jpg

Fahrtrichtungswechsel am historischen Bahnhof von Suwalki

Falls Du in der Woche keinen Zug nehmen kannst, dann fahre bis hier her mit dem Bus, hier hat man Anschluss an das polnische Eisenbahnnetz. In Augustow hält der Zug auch ein paar Minuten, in Augustow Port hält er an einem schönen Badesee.
Bialystok wird dann mit etwa 5Min Verspätung erreicht. Auch das hätte mich gestern Abend wahrscheinlich "gekillt". Nun kommen unangenehme 1h21 Umsteigezeit, auch nicht besonders toll bei dieser Verbindung. Hoffnung besteht aber, dass in Zukunft nach Warschau vielleicht der Fahrplan der polnischen Züge entweder verdichtet oder angepasst wird. In der Sektion "Fahrplan" findest Du übrigens die aktuellen Anschlüsse, die sind schon etwas besser.

611a55e80177d.jpg

Ankunft in Bialystok

611a5ba5a85b9.jpg

Bahnhofsgebäude von Bialystok

611a5bb10a6aa.jpg


Teil 3a: von Bialystok nach Warschau

611a5bc2ed5aa.jpg

TLK-Zug nach Warschau

Ich gehe kurz spazieren und bleibe im Wesentlichen bei einer weißen Kirche hängen, deren Turm ich schon vom Zug aus gesehen hatte. Ich dachte erst, es sei eine Moschee - aber in Polen? Es ist doch eine katholische Kirche! Leider finde ich keinen Zugang zum Turm, der Bau ist trotzdem recht eindrücklich.
Zurück am Bahnhof brennt die Sonne tüchtig vom Himmel herab. Mein Zug kommt immerhin schon eine Viertelstunde früher an, so kann ich gleich einsteigen.

611a564bc2e79.jpg

611a5bd1b67f2.jpg

Er wird allerdings sehr voll, warm ist es außerdem. Die Fenster lassen sich hier öffnen, aber als Preis dafür schallt das laute Geratter hinein. Es ist ein polnischer TLK. Diese Züge haben in der 2. Klasse 8 Sitze pro Abteil, nirgendwo anders als in Polen hab ich das bisher erlebt. Und die 8 Sitze werden voll, abgesehen von einer dicken Dame, die gleich zwei davon benötigt.

611a567b46b39.jpg

2. Klasse-Abteil mit 8 Sitzen

611a568a707dc.jpg

1. Klasse-Abteil mit 6 Sitzen

611a56983fa4f.jpg

Laufweg meines TLK von Gdynia über Bialystok und Warschau nach Krakau

Leider gigt es hier KEINE Steckdosen und angekommen in Warschau Centralna verlässt mich mein Handy-Akku.


Teil 3b: endgültig geschlagen in Warschau

Am vorläufigen Ende einer anstrengenden Reise komme ich nach mehr als 24h in Warschau Central an. Am Schalter kaufe ich meine Reservierung für den EC nach Berlin fam nächsten Tag, kann mit Karte zahlen. Mein Gastgeber von AirBnB schrieb mir, welchen Bus ich nehmen muss und bis wohin. Doch dann war das Handy leer. Und mein Ersatzakku auch.

611a56b4e7faa.jpg

moderner Bahnhof in Warschau

611a56c26c8a2.jpg

Hbf Warszawa Centralna

Das Problem ist, dass es um den Bahnhof ca. 20 (ungelogen) Haltestellen gibt, die wild durchnummeriert sind von "Dworzec 01" bis "Dworzec 20", zumindest so ungefähr. Ich kann kein System erkennen. Zuerst suche ich den Bus an der großen Haltestelle direkt hinten (die von der gr. Straße abgewandte Seite) vom Bahnhof. Fehlanzeige. Falsche Dworzec. Wie finde ich nun meine? Ich suche mit dem Auge. Nahezu unmöglich. An manchen Haltestellen wird auch nur in eine Richtung gefahren, ich finde also die Gegenrichtung aber nicht meine. Nichteinmal Einheimische, die ich frage, wissen Bescheid. Per Zufall entdeckt dann ein Passant, den ich angesprochen hatte, meine Dworzec, als er sich ratlos umschaut. Da waren schon sage und schreibe 30 Minuten vergangen.

TIPP: falls Du in Warschau mit dem Bus oder der STR fahren willst, drucke Dir unbedingt einen Haltestellen-Plan vom Hbf "Centralna" aus.

Immerhin kommt ein Bus recht bald. Meine Haltestelle sagt dem Fahrer aber nichts. Stattdessen empfiehlt mir eine Frau, mit ihr auszusteigen, das sei meine Haltestelle. Trotzdem weißt diese einen geringfügigen Unterschied zu der Haltestelle auf, die mir mein Gastgeber genannt hatte. Bei Ausstieg befinde ich mich dann am Ende der Straße (ungefähr Hausnummer 150 statt 1c) und muss zurück zum Anfang. Das kostet weitere Zeit, ich bin eigentlich schon zu spät. Es dauert weit mehr als eine Stunde, bis ich endlich vor der richtigen Hausnummer eines Wohnblocks stehe.
Doch wo soll ich nun klingeln? Ich hatte keine Information über den Nachnamen, anrufen ging nicht ob des leeren Akkus. Ich war endgültig geschlagen.
Ich sah mich nun gezwungen, mich als allerletzte Möglichkeit einfach vor dem Haus laut zu rufen: "I´m looking for an AirBnB!" schrie ich. Ein wenig peinlich, aber immerhin keine Leute in der Nähe.
Es half! Mohammed, ein kleiner Marokkaner spazierte sofort aus dem linken Eingang. "Wir können auch deutsch reden" sagte er einwandfrei. Ich entschuldigte mich für die Verspätung. Er war grundsätzlich ein netter Gastgeber, bot auf der Plattform ein Gästezimmer in seiner Wohnung an. Am nächsten Tag gab er mir sogar, wenn auch ein wenig widerwillig, immerhin einen Teil meines Geldes von der eigentlich gebuchten 2. Nacht wieder, auf den andern Teil verzichtete ich. Wenigstens was!


Übernachten in Kaunas und Warschau

In Kaunas wurde ich bei booking.com fündig. Hostels gibt es in dieser kleineren (ca. 100K Einwohner) Stadt keine.
In Warschau hingegen schon. Schau bei Hostelworld oder AirBnB, wenn Du eine private Unterkunft bevorzugst. Dort findest Du Betten in z. Bsp. Gästezimmern oder auch ganze Wohnungen für gute Preise.

Zum Abschluss hier noch einmal die Links zu
Tickets in Polen-PKP-Intercity
Tickets in Litauen
Interrail-Global-Pass
Interrail-Litauen-Pass
Interrail-Polen-Pass

Zugstrecke Warschau nach Vilnius auf rail.cc

Falls Du Fragen hast oder Hilfe bei der Planung brauchst, schreib einfach in unser freundliches Forum.

Ich danke Dir fürs Lesen meines Berichtes und hoffe, dass er hilfreich und interessant war. Ich würde mich freuen, wenn Du uns weiterempfiehlst. Danke. :)

Posted 1 month ago

Userpic

Tobi
Traveller
175 comments

Login to leave a comment